Abbildung
Römertopf Brottopf Keramik Brotkorb oval terrakotta braun 40 x 28 x 20 cm*
BROTTOPF CUCINA WEISS 10640*
Steinzeug Brottopf von Pfeiffer-Gerhards*
Römertopf 2 810 04 Brottopf oval Maße: 44 x 26 x 19,5 cm, weiß*
Luftlöcher
Spülmaschinenfest
Abmessungen
ca. 40 x 28 x 20 cm
ca. 37,5 x 26 x 13,5 cm
ca. 34 x 23 x 17 cm
ca. 44 x 26 x 19,5 cm
Preis
45,13 EUR
12,50 EUR
89,00 EUR
44,44 EUR
Abbildung
Römertopf Brottopf Keramik Brotkorb oval terrakotta braun 40 x 28 x 20 cm*
Luftlöcher
Spülmaschinenfest
Abmessungen
ca. 40 x 28 x 20 cm
Preis
45,13 EUR
Abbildung
BROTTOPF CUCINA WEISS 10640*
Luftlöcher
Spülmaschinenfest
Abmessungen
ca. 37,5 x 26 x 13,5 cm
Preis
12,50 EUR
Abbildung
Steinzeug Brottopf von Pfeiffer-Gerhards*
Luftlöcher
Spülmaschinenfest
Abmessungen
ca. 34 x 23 x 17 cm
Preis
89,00 EUR
Abbildung
Römertopf 2 810 04 Brottopf oval Maße: 44 x 26 x 19,5 cm, weiß*
Luftlöcher
Spülmaschinenfest
Abmessungen
ca. 44 x 26 x 19,5 cm
Preis
44,44 EUR

Schon die Großeltern wussten, dass sich Brot lange frisch hält, wenn man es in einem Brottopf aufbewahrt.

Entscheiden Sie sich für die Aufbewahrung von Brot in einem Brottopf. Sie werden überrascht sein, wie gut sich Brot in einem solchen Brotgefäß frisch hält.

Der Römertopf Brottopf

Der Römertopf Brottopf* aus Ton ist ideal für die Aufbewahrung von Brot geeignet. Brotsorten aller Art können in diesem Topf gelagert werden. Dabei ist es egal, ob es sich dabei um eckige Kastenbrote oder runde Brotlaibe handelt. Aber auch andere Backwaren wie Brötchen oder Gebäck können in diesem Römertopf Brottopf aufbewahrt werden.

Mit seinen großzügigen Maßen von 40 x 28 x 20 cm bietet der Brottopf ausreichend Platz für Brote und/oder Brötchen. Gerne wird der Römertopf auch zur Aufbewahrung von selbst gebackenem Brot aus Backofen oder Brotbackautomat verwendet.

Der Römertopf Brottopf ist außen naturbelassen, während der Topf an sich von Innen glasiert ist. Auf der Innenseite des Bodens befinden sich Rillen, welche noch einmal für eine bessere Belüftung des Brotes sorgen sollen.

Der Brottopf sieht gut aus und ist hochwertig verarbeitet. Zudem ist der Topf pflegeleicht und kann schnell und einfach gereinigt werden. Meist reicht es aus, ihn mit einem trockenen oder feuchten Tuch auszuwischen. Um Schimmelbildung vorzubeugen kann der Römertopf Brottopf außerdem in regelmäßigen Abständen mit Essigwasser ausgewaschen werden.

Wie lange sich Brot in diesem Brottopf frisch hält, hängt natürlich von mehreren Faktoren ab. Viele Kunden berichten jedoch, dass sich ihr Brot mindestens eine Woche frisch halten würde. Selbst gebackenes Brot kann sich auch noch länger halten. Diese Angaben können allerdings keine Allgemeingültigkeit haben, da die Haltbarkeit von Brot recht unterschiedliche ausfallen kann.

Angebot
Römertopf Brottopf Keramik Brotkorb oval terrakotta braun 40 x 28 x 20 cm*
  • Maße: ca. 40 x 28 x 20 cm. Besonders spülfreundlich & spülmaschinengeeignet
  • Behälter ist auch geeignet für Brötchen, Obst als Obstschale und Gemüse / Für eine gesunde und kalorienbewusste Ernährung
  • Brotbox braun aus Naturton für die ideale Aufbewahrung von Brot und Backwaren
  • Römertopf Keramik Brotbehälter / Braune ovale Schale mit Deckel
  • Lieferumfang: Ton Brottopf Römertopf inkl. Gebrauchsanleitung - Made in Germany

Der Steinzeug Brottopf von Pfeiffer-Gerhards

Beim Steinzeug Brottopf von Pfeifer-Gerhards* handelt es sich um einen ganz besonders schönen und hochwertigen Brottopf, der alles bietet, was einen guten Brottopf ausmacht.

Der Steinzeug Brottopf besteht aus Steinzeug und wurde, wie alle Produkte des Töpferhofs Pfeiffer-Gerhards, mittels hochwertiger und einheimischen Materialien in Handarbeit gefertigt. Produziert wird in Deutschland.

Der Steinzeug Brottopf hat eine angenehme Größe von 34cm (Länge), 23cm (Breite) und 17cm (Höhe). Die Innenseiten des Steinzeug Brottopfes sind glasiert, während der Deckel an der Innenseite unglasiert daherkommt. Das sorgt dafür, dass sich mehr Feuchtigkeit anlagern kann, die dann langsam wieder an das eingelagerte Brot zurück gegeben wird.

Damit das Brot nicht mit der vollen Fläche auf dem Boden aufliegt, verfügt der innere Boden des Brottopfes über Rillen. Für die notwendige Luftzirkulation sorgen seitliche Luftlöcher im Brottopf. Der Steinzeug Brottopf ist sowohl Spülmaschienenfest als auch Mikrowellengeeignet

Steinzeug Brottopf von Pfeiffer-Gerhards*
  • Alle Produkte des Töpferhofs Pfeiffer-Gerhards werden mittels hochwertigen, einheimischen Materialien in Handarbeit gefertigt und in Deutschland produziert
  • Alle Produkte des Töpferhofs Pfeiffer-Gerhards werden mittels hochwertigen
  • einheimischen Materialien in Handarbeit gefertigt und in Deutschland produziert
  • Anwendungen: das Unterteil ist auch zum Brotbacken geeignet
  • Farbdetails: Weiß-Gelb

Was ist ein Brottopf?

Frisches Brot auf Holzbrett
Frisches Brot auf Holzbrett
Ein Brottopf ist ein Gefäß in Form eines Topfes oder eines ovalen Behältnises, das aus Materialien wie Ton, salzglasiertes Steinzeug, Steingut, Keramik oder auch Zirbenholz (Holz der Zirbe) hergestellt sein kann. Manchmal werden die genannten Materialien auch kombiniert. So findet man auf dem Markt zum Beispiel auch einen Brottopf aus Ton mit Holzdeckel.

Außerdem sind Brotgefäße auch als Römertopf erhältlich. Ein Brottopf wird verwendet, um darin Brot aufzubewahren.

Insbesondere Brottöpfe aus Ton erfüllen ihren Zweck am besten, nämlich für eine möglichst lange Haltbarkeit von Brot zu sorgen. Das Material Ton, sowie die eingearbeiteten Luftlöcher, bieten dem Brot ein ausgezeichnetes Klima zur Aufbewahrung.

Durch die offenen Poren des Materials kann das Brotgefäß überschüssige Feuchtigkeit des Brotes optimal aufnehmen und Stück für Stück wieder an das eingelagerte Brot abgeben. Somit wird das Brot weder zu trocken, noch zu feucht und der natürliche Feuchtigkeitsgehalt des Brotes – und damit auch sein guter Geschmack – bleibt lange erhalten.

Die eingearbeiteten Luftlöcher sorgen außerdem für die notwendige Luftzirkulation, damit das Brot atmen kann.

Ein guter Brottopf ist durch sein Material und seine Konstruktion also dazu in der Lage, das Klima im Inneren des Topfes eigenständig zu regeln. Das macht ihn so besonders.

Das große Geheimnis von solchen Brotgefäßen ist, dass sie stets für die richtige Belüftung sorgen. In einem Brotkasten aus Holz und auch in Leinensäcken, bekommt das Brot häufig zu viel Luft, so dass es schnell austrocknet. Das Gegenteil ist bei Behältnissen aus Kunststoff der Fall. Dort bekommt das Brot meist zu wenig Luft, so dass es schnell anfängt zu schimmeln.

Der Brottopf schafft hier Abhilfe und sorgt durch sein Material, und gegebenenfalls auch durch seine optimal platzierten Luftlöcher, für ein ideales Klima.

Auch wenn sich die Materialien von Brottöpfen meist ähneln, so unterscheiden sich die Brotgefäße vom Aussehen her dennoch stark voneinander. Brottöpfe gibt es in verschiedenen Größen, Formen, Farben und Muster, so dass jeder Haushalt den passenden Brottopf finden können sollte.

Was macht einen guten Brottopf aus?

Zunächst einmal ist darauf zu achten, dass das Brotgefäß aus dem richtigen Material hergestellt ist. Ein klassischer Brottopf besteht in der Regel aus Ton bzw. Steingut oder Steinzeug. Auf keinen Fall sollte der Topf aus Kunststoff oder Metall bestehen.

Wichtig ist es auch, auf die richtige Größe zu achten. Ist der Topf für einen Single-Haushalt oder für einen 4-Personen-Haushalt gedacht? Nicht jedes Brot passt in jeden Brottopf. Achten Sie auf jeden Fall darauf, dass Ihr bevorzugtes Brot in den neuen Topf passt.

Ein guter Brottopf verfügt über ausreichend große Lüftungslöcher. Eine solche Belüftung ist wichtig, damit die Luftzirkulation im Inneren des Topfes gewährleistet ist und das Brot atmen kann.

Ein Brotgefäß ist leicht und angenehm in der Handhabung. Hierbei ist darauf zu achten, dass der Topf leicht zu reinigen und der Deckel leicht zu öffnen ist und gut in der Hand liegt. Zum Thema Handhabung zählt auch, ob für den Topf ein geeigneter Aufstellort in der Küche zur Verfügung steht. Denn natürlich soll der Topf die Küche bereichern und nicht behindern.

Zusammengefasst sollten also die folgenden Punkte vor dem Kauf beachtet werden:

  • Material
  • Größe
  • Belüftung
  • Handhabung

In diesem Zusammenhang ist vielleicht noch ein Punkt erwähnenswert. Interessierte Kunden fragen sich immer wieder, ob ein solcher Brottopf auch zum Backen von Brot im Backofen verwendet werden kann. Die Antwort auf diese Frage lautet: Nein. Wir sprechen hier ausschließlich über Brottöpfe, die zur Aufbewahrung von Brot verwendet werden. Selbstverständlich kann es natürlich sein, dass dies mit dem ein oder anderem Modell möglich ist, auf diesen Punkt gehen wir doch an dieser Stelle nicht näher ein, da es hier um die Aufbewahrung von Brot und nicht um das Backen von Brot geht.

Der Brottopf im Test

Recherchiert man auf der Suche nach einem Brottopf Testbericht auf dem Internetportal der Stiftung Warentest, so muss man leider feststellen, dass bisher offenbar noch kein Brottopf Test durchgeführt wurde.

Dies ist jedoch kein Beinbruch. Kundenmeinungen und teilweise auch umfassende Erfahrungsberichte über Brottöpfe findet man auf den jeweiligen Produktseiten bei Amazon. Dort schreiben Kunden ihre Kundenrezensionen und liefern somit einen deutlichen Mehrwert. Auch können dort Fragen zu Produkten gestellt werden.

Hier erhalten Sie eine Übersicht aller Brottöpfe*, die bei Amazon angeboten werden. Hilfreich zur Produktrecherche ist auch häufig ein Blick auf die Brottopf Bestseller, die wir unter diesem Link auflisten. Dort findet man häufig gekaufte Brotgefäße und kann sich auf diese Weise einen guten ersten Überblick verschaffen.

Wie benutzt man einen Brottopf?

Ein Brottopf stellt keine besonderen Anforderungen und ist kinderleicht zu benutzen. Es ist lediglich darauf zu achten, das Brotgefäß regelmäßig zu reinigen und es an einem geeigneten Ort aufzustellen. Diese Punkte werden im Folgenden beschrieben.

Den Brottopf regelmäßig reinigen

Wichtig ist es, den Brottopf regelmäßig zu reinigen und auf Sauberkeit zu achten. Keinesfalls sollten Krümel, Brösel oder Reste von altem Brot zurückbleiben, wenn dort ein frisches Brot eingelagert wird. Dies könnte zur Schimmelbildung beitragen. Hierbei ist es ausreichend, den Topf vor der Lagerung eines neuen Brotes kurz mit einem trockenen Baumwolltuch auszuwischen, um ihn so von Krümeln zu befreien.

Für eine umfassendere Reinigung, und um Schimmelbildung vorzubeugen, sollte das Brotgefäß zudem in regelmäßigen Abständen mit Essigwasser ausgewaschen werden.

Wo soll ein Brottopf aufgestellt werden?

Üblicherweise steht der Brottopf in der Küche. Allerdings sollte man darauf achten, den Topf nicht schwankenden Temperaturen auszusetzen. Um richtig zu funktionieren, benötigt der Brottopf nämlich eine gleichbleibende Zimmertemperatur. Aus diesem Grund verbieten sich Aufstellorte wie auf dem Kühlschrank, auf der Fensterbank oder in der Nähe des Herdes.

Auch sollte der Topf auf keinen Fall in einem geschlossenen Schrank gelagert werden, da dort nicht genügend Luft an das Brot dringen kann und somit die notwendige Luftzirkulation zum erliegen kommt.

Am besten positioniert man den Brottopf also auf einer stabilen offenen Ablage bei gleichmäßiger Raumtemperatur. Ein Brotgefäß nimmt meist so einigen Platz ein, weshalb der Aufstellplatz sorgfältig gewählt werden sollte. Auch ist darauf zu achten, dass der Topf nicht zu nah an der Kante der Ablagefläche steht und somit herunterfallen könnte. Denn sollte das Gefäß von der Ablagefläche fallen, ist damit zu rechnen, dass er sofort zerbricht. Ton ist ein empfindliches Material.

Die Aufbewahrung von frischem Brot im Video

In dem folgendem Ratgeber zur Aufbewahrung von Brot ist auch der Brottopf ein Thema. Hier wurde unter anderem getestet, ob sich Brot in einem Leinensack oder in einem Tontopf länger frisch hält. Gewinner dieses Versuches war ganz klar der Tontopf. Der Grund dafür ist, dass der Leinensack die Feuchtigkeit aus dem Brot heraus zieht und es somit schneller austrocknet und hart wird. In diesem Versuch war das Brot aus dem Leinensack sogar so hart und trocken, dass man es noch nicht einmal mehr schneiden konnte.

Die Papiertüte zeigte im übrigen einen sehr ähnlichen Effekt wie ein Leinensack. Auch die Papiertüte wirkt auf das Brot wie ein Löschpapier, das die Feuchtigkeit aus dem Brot heraus zieht und es somit schneller austrocknen lässt.